Advitum.de auf Google+

Twitter API v1.1 Tutorial – Meine Tweets auslesen

Twitter API v1.1 Tutorial – Meine Tweets auslesen
Von am
Kategorien: PHP, Programmieren, Tutorials

Seit vorletzter Woche stellen Benutzer der Twitter-API v1 fest, dass die Schnittstelle plötzlich nicht mehr funktioniert. Warum? Twitter unterstützt die API nicht mehr und fordert alle Entwickler auf, nun die API v1.1 zu nutzen. Damit wird das Auslesen der Tweets in Zukunft etwas komplizierter. Damit du auch in Zukunft auf deiner Webseite deine Tweets anzeigen kannst, zeige ich dir in diesem Artikel, wie du die API v1.1 nutzt. Artikel weiterlesen

Einfache Einbindung des Facebook-Feeds mit PHP

Einfache Einbindung des Facebook-Feeds mit PHP
Von am
Kategorien: PHP, Programmieren, Tutorials

Oft wollen Kunden auf Ihrer eigenen Webseite auch regelmäßig kurze Neuigkeiten einpflegen. Ein Content Management System ist hier oft schon zu viel des Guten. Ein kleiner Trick, um die News für den Kunden sehr einfach pflegbar zu machen und ganz nebenbei noch dafür zu sorgen, dass die Facebook-Seite auch gefüllt wird: Einfach den Facebook-Feed auf der Webseite anzeigen. Wie das am besten geht, zeige ich euch in diesem Artikel Artikel weiterlesen

Google-Map richtig auf der eigenen Internetseite einfügen

Google-Map richtig auf der eigenen Internetseite einfügen
Von am
Kategorien: Arbeit, CSS, Design, JavaScript, Programmieren, Tutorials

Es gibt ein paar Seitenelemente, die meine Kunden eigentlich immer auf ihrer Internetseite haben wollen—ein Beispiel hierfür ist eine Karte. Dank Google ist das Einbetten von Karten in Internetseite fast lächerlich einfach: Google-Maps öffnen, Position wählen und Code kopieren, so einfach kann das Leben sein—zumindest, wenn man keine besonderen Anforderungen hat.

Das Problem ist aber, das der durchschnittliche Kunde immer irgendwelche Extrawünsche hat—das fängt schon beim eigenen Firmenlogo als Marker-Icon an. Hier stößt das Kopieren und Einfügen des Embed-Codes von Google an seine Grenzen und nach einer kurzen Recherche ist klar: Wir müssen das mit der Google-Maps-API machen, das kann ja nicht so schwer sein—ist es aber doch.

Ich weiß nicht, ob es nur mir so geht, aber meiner Meinung nach ist das Referenzhandbuch der Google-Maps-API v3 extrem unübersichtlich. Ich musste stundenlang rumsuchen und rumprobieren, bis alles so war, wie ich es wollte. Deshalb will ich in diesem Artikel anhand eines Beispiels zeigen, was ich gefunden habe. Artikel weiterlesen