Advitum.de auf Google+

Kategorie: Allgemein

Kategorie: Allgemein

7 Schritte zu besserer Typografie im Web

7 Schritte zu besserer Typografie im Web
Von am
Kategorien: Allgemein, Design, Tipps

Qualitativ hochwertige Texte sind nach wie vor die beste Möglichkeit sich im Web eine dauerhafte Leserschaft aufzubauen. Doch was helfen gute Inhalte, wenn die Optik nicht stimmt? Mit diesen 7 einfachen Tipps kannst Du die Typografie Deiner Website verbessern. Artikel weiterlesen

FPDF-Tutorial: Ein PDF erstellen und Text ausgeben

FPDF-Tutorial: Ein PDF erstellen und Text ausgeben
Von am
Kategorien: Allgemein, PHP, Programmieren

Mit FPDF kann man sehr flexibel automatisch PDF-Dateien generieren. Damit lassen sich viele Aufgaben automatisieren, wie zum Beispiel die Generierung von Rechnungen und anderen Dokumenten. FPDF ist sehr flexibel und kompliziert, was aber dazu führt, dass beliebig komplexe PDFs erstellt werden können.

In diesem Artikel möchte ich Dir am Beispiel einer Rechnung zeigen, wie Du mit FPDF arbeiten kannst. In den folgenden Artikeln werde ich immer komplexere Anwendungsbeispiele durchgehen, sodass immer neue Probleme gelöst werden. Nun beginnen wir aber zur Einführung mit einer einfachen Rechnung. Artikel weiterlesen

Jubiläumsgewinnspiel – Advitum.de wird 3 Jahre alt

Jubiläumsgewinnspiel – Advitum.de wird 3 Jahre alt
Von am
Kategorien: Allgemein

Na also. So langsam kommt hier wieder Leben in die Bude! Das wird auch Zeit, denn am 22. Juli 2013 wird Advitum.de genau 3 Jahre alt! Am 22. Juli 2010 schrieb ich den ersten Artikel mit dem Titel »Webseiten in mehreren Browsern testen«. Danach habe ich mehr oder weniger regelmäßig weitere Artikel veröffentlicht, sodass dies nun bereits Artikel 82 ist.

Ich möchte allen meinen treuen Lesern ein riesiges Dankeschön aussprechen, und zusätzlich auch etwas an meine Leser zurückgeben. Ohne euch wären die letzten drei Jahre nicht möglich gewesen!

Aus diesem Anlass (und weil ich das schon länger vorhatte) starte ich heute auf Advitum.de ein kleines Gewinnspiel. Artikel weiterlesen

Huch — oder: wo ist die Zeit hin?

Huch — oder: wo ist die Zeit hin?
Von am
Kategorien: Allgemein

Irgendwie ist das alles anders gelaufen als geplant. Vor über acht Monaten endschied ich mich dafür, das Tempo etwas runter zu schrauben. Bis dahin hatte ich jede Woche einen neuen Artikel veröffentlicht, was mich zum Schluss ziemlich unter Druck gesetzt und gestresst hat. Deshalb beschloss ich, die Notbremse zu ziehen und meine Artikel nicht mehr so regelmäßig zu schreiben. In einer kurzen Ankündigung im Blog kündigte ich dass damals an, betonte aber, dass dies nicht das Ende von Advitum.de sei.

Leider war nach dieser Ankündigung aber tatsächlich monatelang Schicht im Schacht. Was war passiert? Befreit von dem Zwang, jede Woche einen Artikel schreiben zu müssen, schob ich das Schreiben immer weiter vor mir her und andere Aufgaben nahmen mich voll in Anspruch. Allerdings war mir immer klar, dass ich noch nicht fertig mit meinem Blog bin. So werkelte ich in den letzten Monaten ziemlich gemächlich an einem Redesign für Advitum.de herum. Da aber trotzdem noch viele andere Dinge mich in Anspruch nahmen, zog sich auch dieser Prozess ziemlich in die Länge. Nun arbeite ich seit gut fünf Monaten an dem neuen Design und an neuen Artikeln, kam aber irgendwie nie zu einem Ende.

Doch jetzt geht es endlich weiter! Der Ehrgeiz, endlich wieder bloggen zu wollen und eine Woche Urlaub machten es möglich: Advitum.de 2.0 ist fertig und die ersten neuen Artikel sind schon fertig und werden in den nächsten Wochen veröffentlicht, angefangen mit diesem hier.

Ich werde vermutlich einige Zeit brauchen, bis ich mich wieder in einen regelmäßigen Schreibrythmus einpendel und ich weiß auch noch nicht so genau, wie oft es in Zukunft neue Artikel geben wird. Artikel weiterlesen

Richtungswechsel auf advitum.de – weniger Druck, mehr Qualität

Richtungswechsel auf advitum.de – weniger Druck, mehr Qualität
Von am
Kategorien: Allgemein

In den letzten Wochen hat es sich bereits abgezeichnet: meine Artikel wurden immer kürzer und schließlich ist auch das ein oder andere Mal erst gar kein Artikel am Montag-Morgen erschienen. Deshalb habe ich beschlossen, mir den Druck zu nehmen und nicht wie bisher jeden Montag einen Artikel zu veröffentlichen.

Bisher war ich immer darauf bedacht, dass meine Artikel wöchentlich erscheinen – das hatte ich eingeführt, nachdem ich aus Faulheit mehrere Monate gar keinen Artikel geschrieben hatte. Doch jetzt hat sich in meinem Leben einiges geändert, unter Anderem habe ich Anfang August eine Berufsausbildung begonnen. Deshalb werden ab sofort nicht mehr jeden Montag Artikel auf advitum.de erscheinen. Artikel weiterlesen

Externe Links markieren – CSS Quick-Tip

Externe Links markieren – CSS Quick-Tip
Von am
Kategorien: Allgemein

Auf vielen Seiten hängt externen Links das Attribut target="_blank" an, was bewirkt, dass sich diese Links in einem neuen Fenster oder Tab öffnen. Bis heute ist diese Vorgehenweise von den einen bejubelt und von den anderen verpöhnt, denn es gibt sowohl Vor- als auch Nachteile.

In diesem Artikel will ich Dir deshalb eine schöne Alternative dazu präsentieren. Wir werden einfach alle externen Links visuell von den internen unterscheiden.

Zunächst ist vielleicht interessant, warum die Verwendung von target="_blank" so umstritten ist. Auf der einen Seite steht der klare Vorteil, dass der Nutzer so unsere Seite nicht so schnell verlässt. Wenn ein Besucher auf einen externen Link klickt und ihm der externe Inhalt gefällt, ist die Wahrscheinlichkeit, dass er zurück auf unsere Seite kommt, sehr gering. Wurde die externe Seite jedoch in einem neuen Fenster geöffnet, kehrt der Nutzer automatisch wieder auf unsere Seite zurück, wenn er die externe Seite schließt. Artikel weiterlesen

CeBIT 2012 – viel Lärm um nichts?

CeBIT 2012 – viel Lärm um nichts?
Von am
Kategorien: Allgemein

Natürlich hab ich es mir nicht nehmen lassen, letzten Samstag die CeBIT-Messe 2012 in Hannover zu besuchen. Vier Stunden lang lief ich auf der »wichtigsten Kongress-Messe der IKT-Branche« hin und her, bis ich schließlich (fast) alles gesehen hatte. Wie immer Samstags war die Messe ziemlich überfüllt, doch als Schüler blieb mir keine andere Wahl als der Samstag. Für alle Interessierten und für die, die nicht auf der Messe waren, schildere ich hier meine Eindrücke von der Messe.

René Winkelmann fragte in seinem Artikel »Ist die CeBIT noch eine relevante Messe?« Auch von anderen Quellen bekam ich eher eine durchschnittliche Vorschau auf die Messe. Deshalb war ich bei Reiseantritt nicht sicher, was mich erwarten würde.

Einmal am Messegelände angekommen, zeigte sich der Vorteil eines eTickets: Während alle »regulären« Besucher lange an der Kasse anstehen mussten, kamen wir mit unseren vorab registrierten eTickets innerhalb weniger Sekunden aufs Messe-Gelände, ganz ohne nerviges Anstehen in der Schlange.

In den einzelnen Hallen wurde man dann erschlagen von den vielen Sinneseindrücken – überall blinkende Bildschirme und bunte Messestände. Insgesamt wirkte die Anordnung der einzelnen Stände etwas planlos, wirklich zu wissen, wo es als nächstes hingeht oder worum es in dieser Halle geht, war eine Seltenheit. Artikel weiterlesen