Advitum.de auf Google+

Lars Ebert

Ich bin ein junger Webdesigner und Programmierer aus Siegen und blogge auf Advitum.de über meine Erfahrungen im Web. Meine Themenschwerpunkte liegen im Bereich der Web-Entwicklung mit PHP, JavaScript, HTML und anderen Script-, Programmier- und Markup-Sprachen, der Nutzung von Content Management System wie Typo3, Wordpress etc. und der Effekt-Hascherei mit Photoshop. Seit 2008 blogge ich auf Advitum.de – mal mehr, mal weniger regelmäßig – über alles, was mich so interessiert. Wenn dir mein Blog gefällt, freue ich mich immer sehr über Feedback in Form von Kommentaren und E-Mails.

Meine Geschichte im Überblick

  1. 1. Juli 1993 - Start des Projektes »Lars Ebert« in Iserlohn

    Das Projekt steckte die ersten Jahre noch in den Kinderschuhen, wuchs aber bald dank einer Community von Eltern und Lehrern zu einem großen Opensource-Projekt heran.

  2. 1999-2003 - Grundschule Nussberg

    »Lars Ebert« wird als Modul an die Grundschule Nussberg integriert. Im Laufe der Symbiose werden in das Projekt diverse neue Funktionen wie zum Beispiel die Grundrechenarten, Lesen, Schreiben und eine primitive AI hard-gecoded.

  3. 2003-2004 - Realschule am Hemberg

    Da das Entwicklerteam von »Lars Ebert« das Projekt stetig weiterentwickeln und erweitern wollten, wurde es über eine neue Schnittstelle an die API des Opensource-Projektes »Realschule am Hemberg« angeschlossen.

  4. 2004-2012 - Märkisches Gymnasium Iserlohn

    Nachdem der Versuch, »Lars Ebert« als festen Bestandteil der »Realschule am Hemberg« zu etablieren, gescheitert war, wurde von der Community ein Patch geschrieben, der »Lars Ebert« auf dem Betriebssystem des Märkischen Gymnasiums in Iserlohn lauffähig machte. Der Patch wurde von der Allgemeinheit gut angenommen, sodass das Projekt die nächsten acht Jahre lang fester Bestandteil des Schul-Servers war.

    Während dieser Zeit wurde die AI mehrmals aktualisiert (aktueller Stand der AI ist Version 1.7) und das Projekt bekam das Prodikat »pädagogisch wertvoll« und ein »Abitur«. Aus dieser Zeit stammt auch der charakteristische Bart.

  5. seit 2008 - Advitum.de

    Auf Advitum.de richtete die Community des Projektes der AI 2008 eine gedankliche Spielwiese ein. Hier kann man seitdem vieles über die Fortschritte und Ergebnisse des Projektes »Lars Ebert« lesen.

  6. 2012-2015 - David&Goliath

    Auf der Suche nach neuen Herausforderungen verabschiedete sich die AI des Projektes »Lars Ebert« von der Community des MGI und wurde in das Projekt »David&Goliath« importiert. Hier arbeitet die AI vor allem an Web-Apps und Webseiten.

    Allerdings arbeiten die Entwickler aktiv daran, die AI weiter zu upgraden und wollen innerhalb der nächsten Jahre die benötigten Schnittstellen für eine Fusionierung mit dem Projekt »Mediengestalter für Print- und Digitalmedien« schaffen. Hierbei werden die Entwickler von der Community des Projektes »Cuno-Berufskolleg« unterstützt.

  7. 2013 - Redesign von Advitum.de

    Seit Anfang 2013 erstrahlt Advitum.de in neuem Glanz. Nach einer monatelangen Schreib-Pause entschlossen sich die Entwickler, dem Projekt ein neues Zuhause zu schaffen. So kam es, dass der Blog Advitum.de die Version 2.0 erreichte—mit komplett neuer Optik, mehr Artikeln und einer eigenen Google+-Seite.

  8. seit 2015 - FederhenSchneider

    Das Modul »Mediengestalter für Print- und Digitalmedien« wurde im Winter 2014 erfolgreich in die AI des Projektes »Lars Ebert« integriert. Die Kooperation mit dem Projekt »David&Goliath« ist damit beendet.

    Als Nachfolger wurde im Februar 2015 eine Kooperation mit dem in Köln und Siegen gepflegten Großprojekt »Federhenschneider« aufgenommen. Das Rechenzentrum wurde hierfür nach Siegen verlagert. Hier entwickelt die AI unter anderem Webseiten und Web-Apps. Welche neuen Schnittstellen die API in Zukunft erhält, ist noch nicht abzusehen.

Die neuesten Artikel von Lars Ebert