Advitum.de auf Google+

Individuelle Layouts für Unterseiten — ein Typo3-Experiment

Individuelle Layouts für Unterseiten — ein Typo3-Experiment
Von am
Kategorien: Content Management Systeme, PHP, Programmieren, Tutorials, Typo3

In letzter Zeit wurde ich oft von Webdesignern gefragt, was beim Gestalten einer Typo3-Layouts beachtet werden muss. Meine Antwort lautete immer, dass der Inhalt der einzelnen Seiten, den man per Typo3 pflegt, möglichst einfach gehalten sein sollte. Doch neulich viel es mir auf, dass es absurd ist, das Layout an Typo3 anzupassen. Sollte es nicht—grade bei einem so mächtigen CMS—genau anders herum sein? Sollte Typo3 sich nicht genau so konfigurieren lassen, dass sich jedes beliebige Layout und Design darstellen lässt?

Also startete ich ein Experiment: Bei meinem nächsten Auftrag verschwieg ich dem Designer, dass die Seite pflegbar sein sollte und bekam ein Design, bei dem der Inhalt jeder Unterseite individuell aufgebaut war. Ziel des Experimentes sollte es sein, den Spagat zwischen möglichst leichter Pflegbarkeit und möglichst individuellem Design zu finden. Das Ergebnis war sowohl überraschend einfach also auch überraschend gut. Wie immer bei Typo3 muss man nur wissen, wie es geht! Artikel weiterlesen

Huch — oder: wo ist die Zeit hin?

Huch — oder: wo ist die Zeit hin?
Von am
Kategorien: Allgemein

Irgendwie ist das alles anders gelaufen als geplant. Vor über acht Monaten endschied ich mich dafür, das Tempo etwas runter zu schrauben. Bis dahin hatte ich jede Woche einen neuen Artikel veröffentlicht, was mich zum Schluss ziemlich unter Druck gesetzt und gestresst hat. Deshalb beschloss ich, die Notbremse zu ziehen und meine Artikel nicht mehr so regelmäßig zu schreiben. In einer kurzen Ankündigung im Blog kündigte ich dass damals an, betonte aber, dass dies nicht das Ende von Advitum.de sei.

Leider war nach dieser Ankündigung aber tatsächlich monatelang Schicht im Schacht. Was war passiert? Befreit von dem Zwang, jede Woche einen Artikel schreiben zu müssen, schob ich das Schreiben immer weiter vor mir her und andere Aufgaben nahmen mich voll in Anspruch. Allerdings war mir immer klar, dass ich noch nicht fertig mit meinem Blog bin. So werkelte ich in den letzten Monaten ziemlich gemächlich an einem Redesign für Advitum.de herum. Da aber trotzdem noch viele andere Dinge mich in Anspruch nahmen, zog sich auch dieser Prozess ziemlich in die Länge. Nun arbeite ich seit gut fünf Monaten an dem neuen Design und an neuen Artikeln, kam aber irgendwie nie zu einem Ende.

Doch jetzt geht es endlich weiter! Der Ehrgeiz, endlich wieder bloggen zu wollen und eine Woche Urlaub machten es möglich: Advitum.de 2.0 ist fertig und die ersten neuen Artikel sind schon fertig und werden in den nächsten Wochen veröffentlicht, angefangen mit diesem hier.

Ich werde vermutlich einige Zeit brauchen, bis ich mich wieder in einen regelmäßigen Schreibrythmus einpendel und ich weiß auch noch nicht so genau, wie oft es in Zukunft neue Artikel geben wird. Artikel weiterlesen