Advitum.de auf Google+

Systemanforderungen von Typo3 4.6 – ein Gastartikel im Twago-Magazin

Systemanforderungen von Typo3 4.6 – ein Gastartikel im Twago-Magazin
Von am
Kategorien: Content Management Systeme, Tipps, Typo3

Heute ist im Magazin von Twago.de ein Artikel von mir erschienen:

Systemanforderungen von Typo3 4.6 – Typo3 wird wählerisch

Am 25. Oktober 2011 wurde offiziell die Version 4.6 von Typo3 veröffentlicht. Viele lang ersehnte Neuerungen verbargen sich in den Tiefen des neuen Systems und viele Teile des »mächtigsten Content Management Systems« funktionieren nun ganz anders als bisher.

Doch leider bestätigt sich jetzt, was viele Nutzer aufgrund des Long Term Support von Typo3 4.5 bereits vermutet hatten: Mit der neuen Version verlangt Typo3 nun die PHP-Version 5.3 und läuft damit nicht mehr auf jedem Server ohne weiteres.

Den ganzen Artikel könnt ihr hier lesen.

Webdesign-Grundlagen – ein Gastartikel von Jennifer Eder

Webdesign-Grundlagen – ein Gastartikel von Jennifer Eder
Von am
Kategorien: Design

Heutzutage findet man alles und jeden im Netz. Daher ist es nur verständlich, wenn man sich dazu entscheidet, auch online aktiv zu werden. Ein Webdesigner ist meist nicht mit im Budget enthalten. Daher beginnen die meisten mit einem Blog, um so einen leichten Einstieg zu haben. Doch egal ob Blog oder Webseite, einige wichtige Punkte sollten immer beachten werden, wenn man sich an die Gestaltung wagt. Hier ein paar Tipps, damit es anfangs leichter geht. Artikel weiterlesen

Spam-Kommentare – auf der Suche nach der perfekten Lösung

Spam-Kommentare – auf der Suche nach der perfekten Lösung
Von am
Kategorien: Arbeit, Tipps

Mein vorletzter Artikel über Zeiteinteilung verschiedener Blogger war der 50. Artikel dieses Blogs. Gleichzeitig »durfte« ich ein weiteres Jubiläum feiern: meinen 1500. Spam-Kommentar:

We are official Burberry outlet that always releases kinds of Burberry sale to feedback our customers. You will get the biggest discount if you order from our … burberry

Das ist Grund genug, mich noch einmal mit diesem Thema auseinanderzusetzen. Zu Beginn meiner Blogging-Karriere schrieb ich den Artikel Captchas – Spambots den Kampf ansagen. Damals vertrat ich die Meinung, das Posten von Spam einfach mit einem Captcha zu unterbinden. Auf die Nachteile bin ich jedoch damals nicht eingegangen. Artikel weiterlesen

CeBIT 2012 – viel Lärm um nichts?

CeBIT 2012 – viel Lärm um nichts?
Von am
Kategorien: Allgemein

Natürlich hab ich es mir nicht nehmen lassen, letzten Samstag die CeBIT-Messe 2012 in Hannover zu besuchen. Vier Stunden lang lief ich auf der »wichtigsten Kongress-Messe der IKT-Branche« hin und her, bis ich schließlich (fast) alles gesehen hatte. Wie immer Samstags war die Messe ziemlich überfüllt, doch als Schüler blieb mir keine andere Wahl als der Samstag. Für alle Interessierten und für die, die nicht auf der Messe waren, schildere ich hier meine Eindrücke von der Messe.

René Winkelmann fragte in seinem Artikel »Ist die CeBIT noch eine relevante Messe?« Auch von anderen Quellen bekam ich eher eine durchschnittliche Vorschau auf die Messe. Deshalb war ich bei Reiseantritt nicht sicher, was mich erwarten würde.

Einmal am Messegelände angekommen, zeigte sich der Vorteil eines eTickets: Während alle »regulären« Besucher lange an der Kasse anstehen mussten, kamen wir mit unseren vorab registrierten eTickets innerhalb weniger Sekunden aufs Messe-Gelände, ganz ohne nerviges Anstehen in der Schlange.

In den einzelnen Hallen wurde man dann erschlagen von den vielen Sinneseindrücken – überall blinkende Bildschirme und bunte Messestände. Insgesamt wirkte die Anordnung der einzelnen Stände etwas planlos, wirklich zu wissen, wo es als nächstes hingeht oder worum es in dieser Halle geht, war eine Seltenheit. Artikel weiterlesen

Freelancer ohne Freizeit? Zeiteinteilung und Task-Management

Freelancer ohne Freizeit? Zeiteinteilung und Task-Management
Von am
Kategorien: Arbeit, Interviews, Tipps

Als Freelancer kann man sich seine Zeit einteilen, wie man will. Arbeitszeiten können beliebig gekürzt oder verlängert werden und jederzeit kann man sich auch mal einen Tag frei nehmen. So habe ich mir das gedacht, als ich beschloss, selbstständiger Programmierer und Webdesigner zu werden. Doch leider ist eher das Gegenteil der Fall. Als Freelancer muss man sich seine Zeit streng einteilen und mit viel Selbstdisziplin arbeiten, sonst bleibt die Arbeit irgendwann einfach auf der Strecke.

Ihr habt sicherlich bemerkt, das meine Artikel längst nicht so regelmäßig erscheinen, wie ich mir das wünschen würde. Warum? Weil ich einfach nicht genug Zeit habe. Mittlerweile stapeln sich bei mir die Aufgaben, und um noch ein Sozialleben zu haben, muss ich eben meine Artikel von Zeit zu Zeit ruhen lassen. Ich habe die Wahl, wo investiere ich meine Zeit und wo nicht? Ich muss zugeben, mein Zeit-Management ist nicht immer perfekt, deshalb kommt bei mir meist irgendwas viel zu kurz.

Doch wie schaffen andere Programmierer und Designer es eigentlich, sich die Zeit einzuteilen, sodass nichts zu kurz kommt? Ich habe einige Blogger gefragt: Wie teilst du dir deine Zeit ein, sodass weder deine Arbeit, dein Blog oder das soziale Umfeld darunter leiden? Artikel weiterlesen