Advitum.de auf Google+

Kreuzworträtsel selbst erstellen mit XWords

Kreuzworträtsel selbst erstellen mit XWords
Von am
Kategorien: Arbeit, Inspiration, JavaScript, jQuery, Programmieren

Den heutigen Artikel möchte ich gerne Nutzen, um euch mein neuestes Projekt, den Kreuzworträtsel-Generator XWords vorzustellen. Damit könnt ihr direkt im Browser eigene Kreuzworträtsel erstellen.

Momentan befindet sich XWords noch in einer frühen Alpha-Version, leider sind noch nicht alle geplanten Funktionen, wie zum Beispiel das Teilen von Kreuzworträtseln auf Facebook oder das Lösen des Rätsels direkt im Browser, umgesetzt. Ich habe mich aber trotzdem dafür entschieden, euch das Zwischenergebnis schon einmal zu präsentieren. Artikel weiterlesen

Photoshop CS6 – Finale Version nun verfügbar

Photoshop CS6 – Finale Version nun verfügbar
Von am
Kategorien: Photoshop

Bisher war Photoshop CS6 nur als öffentliche Vorserienversion verfügbar. Nun hat Hersteller eine endgültige Fassung der Bildbearbeitungssoftware auf den Markt gebracht. Es wurden diverse Besserungen an der Software vorgenommen, die von der Retuschetechnik bis hin zu den Verzerrungskorrekturen reichen.

Durch mehrere neue Filter werden dir neue gestalterischen Möglichkeiten in Photoshop CS6 ermöglicht. So kannst du Kissen- und tonnenförmige Verzerrungen in Weitwinkel- und Fisheye-Aufnahmen deutlich besser entfernen. Dabei bleibt es dir selber überlassen, ob du dies automatisch auf Basis der Kamera- beziehungsweise Objektivdaten oder fein gesteuert per Hand vornehmen möchtest. Ein weiteres neues Feature ist die Weichzeichnergalerie, mit der du Unschärfe um Hauptmotive herum oder eine Weichzeichnung mit Miniatureffekt erzeugen kannst. Es werden dabei auf Wunsch ansehnliche Unschärfe-Effekte errechnet. Artikel weiterlesen

Typografie-Wallpaper in Photoshop erstellen

Typografie-Wallpaper in Photoshop erstellen
Von am
Kategorien: Photoshop, Tutorials

Bisher habe ich die Typografie in Photoshop meist ziemlich stiefmütterlich behandelt, deshalb werde ich nun mal wieder einen Typografie-Effekt präsentieren.

Wir starten mit einem Dokument in beliebiger Größe, ich habe mich zum Beispiel für 1920×1080 Pixel entschieden, damit ich das Ergebnis hinterher als Wallpaper nutzen kann. Artikel weiterlesen

Ajax-OnePage – Inhalt richtig per Ajax nachladen

Ajax-OnePage – Inhalt richtig per Ajax nachladen
Von am
Kategorien: JavaScript, jQuery, PHP, Programmieren, Tutorials

Immer wieder stolpere ich im Netz über Ajax-OnePages, also Seiten, bei denen, sobald man auf einen internen Link klickt, der gewünschte Inhalt per Ajax nachgeladen wird. Dadurch werden oft interessante Animationen, wie zum Beispiel Diashow-Übergänge oder Ähnliches möglich. Leider führt das Nachladen von Inhalten per Ajax, wenn man es nicht richtig macht, zu einer riesigen Katastrophe: keine Suchmaschine indiziert den nachgeladenen Inhalt und ohne JavaScript wird die Seite gänzlich unbrauchbar für den Nutzer.

In diesem Artikel will ich deshalb zeigen, wie man eine Ajax-OnePage richtig umsetzt und die zahlreichen Stolpersteine umgeht.

Der Schlüssel zum Erfolg liegt im Progressive Enhancement. Ohne JavaScript und Ajax funktioniert die Seite ganz normal, erst mit dem JavaScript kommen Animationen und OnePage-Charakteristika hinzu. So ist die Seite für jeden nutzbar und auch Suchmaschinen können den gesamten Inhalt indizieren. Artikel weiterlesen

Photoshop: Augen färben und aufhellen – Photoshop Tutorial

Photoshop: Augen färben und aufhellen – Photoshop Tutorial
Von am
Kategorien: Photoshop, Tutorials

Photoshop ist das mächtigste Foto-Software, die es gibt — die Möglichkeiten sind praktisch unbegrenzt. So wird Photoshop auch ausgiebig zur Ausbesserung kleiner Schönheits-Fehler im Gesicht genutzt. Meiner Meinung nach ist die Schönheits-Nachhilfe absolut unnötig, besonders wenn sie so ausgiebig missbraucht wird, dass man das Gesicht nicht wiedererkennt. Spätestens wenn schon Position von Mund, Augen und Nase verändert wird, sollte man innehalten und sich überlegen, ob der Mensch auf dem Foto überhaupt noch echt ist.

Etwas ganz anderes ist für mich das Betonen oder Einfärben von Augen — zumindest setzte ich dies nicht zur Schönheits-Verbesserung, sondern als kreatives und künstlerisches Mittel ein. Deshalb färbe ich die Augen auch nur so, dass man dies am Ende auch sehen kann, das Bild aber trotzdem beeindruckend aussieht.

In diesem Tutorial will ich euch zeigen, wie man mit Photoshop Augen einfärben kann. Artikel weiterlesen

Templates, CSS und TypoScript – Typo3: Extension selbst erstellen

Templates, CSS und TypoScript – Typo3: Extension selbst erstellen
Von am
Kategorien: Content Management Systeme, CSS, PHP, Programmieren, Tutorials, Typo3

Im letzten Teil der Artikelserie »Typo3: Exension selbst erstellen« haben wir begonnen, ein kleines Kontaktformular für Typo3 zu programmieren. Die Extension funktioniert zwar, doch kann man noch vieles verbessern. Deshalb fügen wir in diesem Artikel nun HTML-Templates, CSS-Styles und TypoScript-Konfiguration ein.

Aus Grundlage dient uns hier die Kontaktformular-Extension, die wir im letzten Artikel erstellt haben. Artikel weiterlesen

Tagcloud mit PHP und JavaScript erstellen – Word Cloud d3

Tagcloud mit PHP und JavaScript erstellen – Word Cloud d3
Von am
Kategorien: CSS, JavaScript, PHP, Programmieren, Tutorials

Seit einigen Monaten quälte mich ein Problem. Ich hatte angefangen, Wordles in Javscript zu implementieren, um diese dann auf einer Seite dynamisch einzubinden. Doch leider scheiterte ich an der Performance. Doch endlich habe ich eine Lösung gefunden, denn Jason Davies hat es geschafft, Word Clouds mit JavaScript zu rendern.

Das ist wunderbar, denn diese sind mit ein paar JavaScript-Kenntnissen sehr flexibel in eine Seite einbindbar. Doch gibt es dabei einiges zu beachten. Damit der Einstieg auch gut gelingt, schreibe ich hier ein kleines Tutorial, wie man einfach mit Word Cloud d3 eine Tagcloud erstellt. Artikel weiterlesen

Formulare, Parameter und Eingaben – Typo3: Extension selbst erstellen

Formulare, Parameter und Eingaben – Typo3: Extension selbst erstellen
Von am
Kategorien: Content Management Systeme, PHP, Programmieren, Tutorials, Typo3

Seit meinem letzten Artikel kannst du einfaches »Hello World«-Frontend-Plugin für Typo3 programmieren. Als nächstes werde ich dir zeigen, wie man ein etwas komplexeres Plugin entwickelt. Am Ende dieses Artikels wirst du in deinen Plugins Formulare und POST- und GET-Variablen verarbeiten können und aus Typo3 heraus Mails verschicken können. Zudem hast du dann die Basis für dein eigenes Kontaktformular-Plugin, dass du später beliebig erweitern und in deinen eigenen Projekten verwenden kannst. Artikel weiterlesen

Kickstarter, Grundlagen & Hallo Welt – Typo3: Extension selbst erstellen

Kickstarter, Grundlagen & Hallo Welt – Typo3: Extension selbst erstellen
Von am
Kategorien: Content Management Systeme, PHP, Programmieren, Tutorials, Typo3

Typo3 ist mächtig — aber nicht wegen des riesigen Funktionsumfangs, sondern wegen der riesigen Menge an Extensions, die für das Content Management System verfügbar sind. Doch oft braucht man nur eine kleine Funktion und muss dafür eine riesige, total überladene Erweiterung installieren, oder man findet einfach nicht die richtige Erweiterung für den eigenen Bedarf. Dann heißt es: selber Hand anlegen und eine eigene Extension schreiben.

Nachdem ich schon gezeigt habe, wie aus einem Design eine fertige Typo3-Seite wird, will ich in dieser Artikelserie zeigen, wie man eine Erweiterung für Typo3 schreibt und welche Erfahrungen ich auf diesem Gebiet schon gemacht habe.

Wenn man sich erst einmal mit der Entwicklung von Extensions für Typo3 auskennt, hat man ein sehr mächtiges Werkzeug an der Hand. Denn jede noch so komplizierte oder ausgefallene Funktion kann man nun in eine einfach zu bedienende Extension schreiben und in allen Projekten wieder verwenden. Artikel weiterlesen

Designen einer Scrollbar – so geht es richtig

Designen einer Scrollbar – so geht es richtig
Von am
Kategorien: CSS, Design, JavaScript, jQuery, Tutorials

Am Anfang war der Frame. Und mit dem Frame kamen die Scollbars innerhalb der Seite. Und der Programmierer sah, dass es gut war.

Jahrelang war auch alles gut, bis dann schließlich die Designer die unendlichen Weiten des Webs unsicher machten. Alles wollten die Designer verändern, alles sollte schöner werden. Doch an Scrollbars bissen sie sich die Zähne aus. Scollbars ließen sich leider nicht ohne weiteres anpassen.

In diesem Artikel zeige ich, wie man trotzdem, übrigens ganz ohne iFrames, Scollbars erstellen kann, die auch noch toll aussehen. Artikel weiterlesen

  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5
  6. 6
  7. 7
  8. 8
  9. 9